MediTECH Electronik GmbH - Warnke-Verfahren: Hören - Sehen - Bewegen

Fred Warnke - Curriculum vitae



Fred Warnke befasste sich mehr als vierzig Jahren mit Hörproblemen verschiedenster Art. Davon war er 25 Jahre kaufmännischer Leiter der Sennheiser electronic KG. Bereits in dieser Zeit befasste er sich intensiv mit Problemen der Psychoakustik und Psycholinguistik. Zahlreiche Patente sind auf seinen Namen erteilt worden. Damals entstand auch die drahtlose Mikroport-Technik, mit deren Hilfe bis heute Zehntausende von hörbehinderten Kindern eine Regelschule besuchen. Durch seine brillianten Pressekonferenzen machte er sich bei Fach- und Tagespresse einen Namen. Aus jener Zeit stammen auch seine ersten vier Fachbücher.

Von 1990 an war Fred Warnke als selbstständiger Kommunikationsberater tätig. Ein von ihm entwickeltes Verfahren zur nicht-medikamentösen Tinnitus-Therapie findet zunehmend Verbreitung und grundsätzliche Bestätigung in den jüngsten Forschungsergebnissen zur Neuromodulation.

Vor allem aber hat er sich den Problemen von Kindern mit verzögertem Aufbau von Laut- und Schriftsprache zugewandt. Seine frühen Hypothesen, dass eine wichtige, wenn nicht sogar die wichtigste Ursache von Dyslexie (Lese-Rechtschreib-Schwäche) in einer gestörten zentralen Hörverarbeitung liegt und dass diese Störungen trainierbar sind, wurden inzwischen durch Veröffentlichungen vor allem in den USA weitgehend bestätigt und sind in Deutschland durch mehrere grundlegende Patentschriften auf seinen Namen erfasst.

In seinen Büchern "Was Hänschen nicht hört...", VAK-Verlag Freiburg (1995), 2. Auflage, ISBN 3-924077-56-8, und "Der Takt des Gehirns", VAK-Verlag Freiburg (1995), ISBN 3-924077-71-1, sind das Entstehen seines Systems eines Trainings des zentralen Hörvermögens und dessen wesentliche Inhalte allgemeinverständlich zu verfolgen.

Fred Warnke hat zu Lebzeiten weit über 2.000 Kinder im Hinblick auf mit zentralen Wahrnehmungsproblemen einhergehende ursächliche Auffälligkeiten getestet. Er verfügte damit über einen wohl einzigartigen Erfahrungsschatz auf diesem Gebiet.

Sein Sohn Ralph Warnke setzt sein Verfahren und die Testungen fort.

Weitere Informationen über Fred Warnke finden Sie auch im Internet unter http://www.fred-warnke.de. Oder Sie besuchen einer der zahlreichen Fortbildungen zum Warnke-Verfahren, die es im gesamten deutschen Sprachraum jährlich gibt. Termine finden Sie www.termine.meditech.de.


Nach oben   Inhalt drucken

Schnelleinstieg für Sie


Kontakt



MediTECH Electronic GmbH
Langer Acker 7
30900 Wedemark (OT Bissendorf)

Telefon:  +49 (0)5130-97778-0
Fax:   +49 (0)5130-97778-22

E-Mail: service@meditech.de


Kundenbereich



Passwort vergessen?

Termine



Keine Nachrichten in dieser Ansicht.

Mehr Termine